support

Die sustainable data platform benötigt Ihre Unterstützung

Damit die sustainable data platform (sdp) unabhängige Daten für nachweisorientierten Klimaschutz verarbeiten und bereitstellen kann benötigt sie Ihre Unterstützung.

Der agile Start der sdp erfolgte mit ehrenamtlichem Einsatz, Mitteln der Teilnehmer*innen sowie Spenden. Um die Arbeiten zu verstetigen und Tools zu verbessern, zur Betreuung der Daten und Berücksichtigung von Wünschen der Nutzer*innen etc. ist eine dauerhafte und unabhängige Arbeit sicherzustellen.

Ehrenamtliche Unterstützer*innen, Wissenschaftler*innen, IT-ler*innen und Menschen die gemeinsam anpacken sind das Rückgrat der Plattform. Herzlich Willkommen!


Daneben ist jede kleine Spende wichtig.

Die Zuwendung als gemeinnützige Spende oder Zustiftung zählt nicht nur monetär sondern auch als Ausdruck der Unterstützung unserer Arbeit. Sie gewährt uns unabhängig zu bleiben und soll daher dauerhaft ein wesentlicher Anteil der Finanzierung sein.

SWIFT QR Code für Banking Apps

Ein anderer Teil der sdp Finanzierung stammt besonders in „professionellen Modulen“ aus der Erhebung einer Nutzungsgebühr für Services, Nutzung und Labeln. Hierfür sollen im Jahr 2022 die weiteren Grundlagen gelegt werden.

Kontakt:

Die Stiftungsarbeit erfolgt derzeit überwiegend ehrenamtlich. Wir bemühen uns um eine zeitnahe Bearbeitung Ihrer Anfrage. Gerne nehmen wir Ihr Anliegen in Form einer kurzen Email entgegen.

Spendenkonto:

Kennwort: „sdp / Zweck“ (z.B. Tools wie CO2-Avatar oder WP-Cockpit oder CO2COMPASS Programm).

  • Stiftung Energieeffizienz
  • Sparkasse Gütersloh Rietberg
  • IBAN DE17 4785 0065 0000 0005 05
  • SWIFT-BIC WELADED1GTL
  • Steuernummer 351/5912/1004

Durch die Bezirksregierung Detmold sind wir als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Zur Zusendung Ihrer Spendenquittung bitten wir Sie Ihre Postanschrift im Verwendungszweck der Überweisung anzugeben. Spenden bis 300 € können Sie ohne Spendenquittung mit dem Einzahlungsbeleg der Überweisung oder Ihrem Kontoauszug beim Finanzamt einreichen.

Die Stiftung Energieeffizienz ist Unterzeichnerin der Initiative Transparente Zivilgesellschaft des Transparency International e.V.. Bitte informieren Sie sich über die Verwendung der Spenden.


Slide

Wir bedanken uns für den ehrenamtlichen Methodik-Support

Volker Wittwer

Seit 40 Jahren arbeite ich im Bereich der Entwicklung solarer Energiesysteme am Fraunhofer ISE und bemühe mich um die Umsetzung neuer Technologien. Es sind in vielen Bereichen neue Technologien verfügbar und die Simulationen zeigen das große Einsparungspotential. Die erfolgreiche Umsetzung scheitert jedoch in der Praxis häufig an den mangelhaften Ausführungen und fehlenden Kontrollmechanismen.
.
Eine Kontrolle der Anlagen und eine erfolgreiche Umsetzung neuer Technologien ist jedoch nur dann möglich, wenn auch die laufenden Kenndaten der Anlagen zur ständigen Kontrolle zur Verfügung stehen. Die Sustainable Data Platform könnte dazu die entsprechenden Daten liefern und dazu beitragen, dass wir den Einsatz erneuerbarer Energien in Verbindung mit effizienter Umwandlung und „smarter“ Regelung in unserem Gesamtenergiesystem effizienter einsetzen können.

Prof. Dr. Volker Wittwer

Physiker

Slide

Wir bedanken uns für den ehrenamtlichen Support beim CO2-Avatar

Prosper Mahirwe Kanamugire

Die Menschen in Ruanda leben grün. Wir haben sehr wenig THG-Emissionen, aber wir sind trotzdem Tag für Tag vom Klimawandel betroffen, weil andere Länder hohe Emissionen haben.
.
Deshalb ist die Entwicklung unseres CO2-Avatars so wichtig. Durch seinen weltweiten Einsatz wird jeder sehen können, wie groß sein individueller CO2-Ausstoß ist und warum wir gemeinsam gegen den Klimawandel kämpfen müssen.

Prosper Mahirwe Kanamugire

Student CO2-Avatar prototyping

Slide

Wir bedanken uns für den ehrenamtlichen Support beim CO2-Avatar

Ali Alhoseini

Als Neugründer im IT-Bereich denke ich, dass die Arbeit im Energiesektor ein guter Ausgangspunkt für Klimaschutz sein kann. Das ist eine fordernde Aufgabe, die aber der ganzen Gesellschaft und der Welt hilfreich sein wird.
-
Hier bei SDP wollen wir die moderne Softwaretechnologie nutzen, um komplizierte Daten für alle verständlicher zu machen, sie wird den Menschen helfen, sensibler auf ihren Energieverbrauch zu reagieren, was wiederum geringere Kosten für alle und eine grünere Erde in der Zukunft bedeutet.

Ali Alhoseini
IT-Gründer